Über mich

Portrait

 

Carmen Spuler-Moser
Jahrgang 1978
Mutter zweier Töchter (2004 & 2006)
Lehrerin für textiles und allgemeines Werken

 

Zur Kinesiologie fand ich, als ich mit 18 Jahren über längere Zeit an starken Rückenschmerzen litt.

Leider konnte die Schulmedizin meine Schmerzen nicht lindern.

Da ich schon immer offen für Neues war, versuchte ich mein Glück mit der Kinesiologie. Nach kurzer Zeit waren meine Rückenschmerzen weg.

Ich war sehr beeindruckt und wollte deshalb diese Methode genauer kennen lernen. Immer wieder hilft mir die Kinesiologie bei den verschiedensten Problemen weiter.

An der Kinesiologie fasziniert mich der Brückenschlag zwischen östlicher und westlicher Medizin. Die tiefgehende, wohltuende Wirkung und die Vielfältigkeit der Methode entsprechen meinem Verständnis von ganzheitlicher Medizin.

Ich bin davon überzeugt, dass man mit der Kinesiologie vielen Menschen zu mehr Gesundheit, mehr Wohlbefinden und zu mehr Lebensfreude verhelfen kann.

Meine Freude an der therapeutischen Tätigkeit führt mich zu immer mehr interessanten Methoden, womit ich mein Angebot erweitern kann.

 

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

(Arthur Schopenhauer)

 

Bei meiner Arbeit als Lehrerin, Kinesiologin und Lernberaterin erfahre ich, dass immer mehr Kinder unter Lernschwierigkeiten leiden. Es ist mir ein grosses Anliegen dabei noch mehr Hilfe anbieten zu können.

Auf der Suche nach weiteren Hilfsangeboten fand ich im „Klipp und Klar“-Konzept die optimale Ergänzung. Dieses Konzept bietet mir eine ideale Möglichkeit mein ganzes Wissen zu kombinieren und so die verschiedensten Ursachen von Lernschwierigkeiten aufzuspüren und die Voraussetzungen fürs Lernen zu verbessern. So entsteht die Möglichkeit, dass Lernen wieder Spass macht und besser gelingen kann!